Starte hier !

Hallo, ich bin Dr. Frank Weinert.

Seit fast 20 Jahren beschäftige ich mich als Sportmediziner in meiner Praxis mit überlastungsbedingten Laufverletzungen. Und die sind eigentlich immer

- langwierig

- zeitraubend

- frustierend

für den Betroffenen und für den Arzt.

Dabei könnten viele Patienten Ihre Probleme erfolgreich selbst behandeln.

Du kannst Deine Verletzung selbst behandeln

Dazu fehlt Dir, wie vielen anderen Patienten auch, wichtige Informationen zu Deiner Verletzung. 

Entweder kennen Deine Ärzte oder Therapeuten diese Grundlagen nicht. Dann ist deren Therapie eher ein Glücksspiel. Das merkst Du an deren überwiegend passiven Behandlungsformen, ohne Dich aktiv mit einzubinden.

Oder Sie haben in der Sprechstunde schlicht keine Zeit, Dich ausführlich darüber aufzuklären.

Was muss ich unbedingt wissen ?

  1. Bei überlastungsbedingten Problemen gibt es kein Wundermittel
  2. Sei kein »Therapiekonsument«. Du musst Dich aktiv an der Therapie beteiligen
  3. Die Therapie dauert meist nicht Tage oder wenige Wochen (wie Du gehofft hast), sondern mehrere Monate
  4. Du musst Rückschläge einbauen, es geht in der Therapie nicht immer steil bergauf
  5. Es ist keine Entzündung, die mit Pause und Ibuprofen behandelt werden kann
  6. Wir brauchen meist kein »high-tech« um Dein Problem zu diagnostizieren oder zu behandeln
  7. Die Sehne, die weh tut, reisst nicht